Stammbaum der Familie Willamowski

Heinrich Bachofen von Echt der ÄltereAge: 77 years15101587

Name
Heinrich Bachofen von Echt der Ältere
Given names
Heinrich
Surname
Bachofen von Echt
Name suffix
der Ältere
Birth June 1510
Marriage of parentsFriedrich Bachofen von Echt der ÄltereCatharina von ReynensView this family
before November 30, 1515 (Age 5 years)
Stadt, Regierungsbezirk K?ln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Latitude: N50.938055555556 Longitude: E6.956944444444453

Birth of a son
#1
Friedrich Bachofen von Echt
1538 (Age 27 years)
Birth of a son
#2
Thomas Bachofen von Echt der Ältere
June 1540 (Age 30 years)
Birth of a son
#3
Johann Bachofen von Echt
1543 (Age 32 years)
Birth of a son
#4
Reinhard Bachofen von Echt
1544 (Age 33 years)
Death of a motherCatharina von Reynens
1552 (Age 41 years)

Death of a fatherFriedrich Bachofen von Echt der Ältere
1553 (Age 42 years)
MarriageGertraud HackView this family
1556 (Age 45 years)

Death of a wifeGertraud Hack
1556 (Age 45 years)

Marriage of a childJohann Bachofen von EchtMaria Elisabeth SchweickerView this family
November 28, 1569 (Age 59 years)
Marriage of a childReinhard Bachofen von EchtBarbara GrubenView this family
1570 (Age 59 years)
Marriage of a childThomas Bachofen von Echt der ÄltereRegina PoppeView this family
1573 (Age 62 years)

Death September 10, 1587 (Age 77 years)
Family with parents - View this family
father
mother
Marriage: before November 30, 1515Stadt, Regierungsbezirk K?ln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
-5 years
himself
Family with Gertraud Hack - View this family
himself
wife
Marriage: 1556
-17 years
son
6 years
son
-3 years
son
5 years
son

Note
Herr Karl Adolph Ludwig Bachofen von Echt, Ritter des kaiserh Öster- reichischen Franz Joseph -Ordens, Gro?industrieller in Wien, Besitzer dieses Ex- libris, welcher unserer Gesellschaft seit 6. Mai i885 als Stifter angeh?rt, hat sich selbst auf genealogischem und heraldischem Gebiete als Historiograph seiner Familie beth?tigt; von ihm sind erschienen t Beitr?ge zur Geschichte der Familie ?achofen v. Echt, Wien 1888, 8^, Stammtafel des Geschlechtes, Wien 1892, 4% und Bachoviana, Wien 1898, 8^ Einen ziemlich ausf?hrlichen Auszug aus ersterem Werke brachte das von Alexander Freiherrn von Dache nhauseji redigierte (seit 1895 leider nicht mehr erscheinende) Genealogische Taschenbuch der adeligen H?user, XV. Jahrgang, BrÜnn 1890, S. 25 ? 5y. Aus der Älteren Literatur Über die Familie Bachofen (auch Bachoven, BachofT) von Echt f?hren wir an: Amelot, Memoires; Rocol^r, Histoire du Calvinisme; Marquard Freher, Theatrum ; Wolfgang Adam Lauterbach,. Polnische Chronik; Pierre Bayle, Critique g^n^rale de THistoire du Calvinisme de Mainbour^, Rotterdam 1682; Job. Otto Tabor,. Opera, herausgegeben von Dr. Andreas Mylius, Leipzig 1688; Joh. Ludwig Prasch, Mausoloeum Taboris, Regensburg 1674; Melchior Adam, VJtae Juris Consultorum, Frankfurt a. M. 1705; Friedrich Rudolphi, Gotha Diplomatica, III, C. 44, 33o u. 335; Allg. Histor. Lexicon, Leipzig 1709, Fol. 257; Nicolaus Hieronymus Gundling, Otia, Halle 1731; Franz Budde, Historisches Lexicon; Zedler'sches Universal-Lexicon und Suppl.; Neue Europ?ische Staats- und Reise- Geographie, VL Bd. Cap. 3 §. 14 S. 391, u. §. 17 S, 429; Hamburg. Nach- richten aus dem Reiche der Gelehrsamkeit auf das Jahr 1763, des XV. St., S. n3 f.; Gottlob Friedrich Kr e bei, E'urop?isches Genealogisches Handbuch; Joh. Wilhelm Franz Freiherr v. Krohne, Allg. deutsches Adels-Lexicon, Leipzig 1774, I., S. 47 bis S. 53; Gerhard Friedrich Albrecht, Genealogisches Handbuch, Nachtrag, Frankfurt a. M. 1780, S. 6; Joh. Christian v. Hellbach, Adels-Lexicon, Ilmenau 1825, I., S. 94; Chr. S. Th. Bernd, Wappenbuch der Preu?. Rheinprovinz, Bona i835, I., 2 und S. 8; Ersch und Gruber, Encyclop?die, S, 33; L. Freiherr von Zedlitz-Neukirch, Neues Preu?. Adels-Lexicon, Leipzig i836, I., S, i58; A. Fahne, Geschichte der K?lnischen, J?lich'schen und Bergischen Geschlechter, I. Theil, Staromfolge und Wappenbuch, K?ln und Bonn 1848, P'ol. 94; Leopold Freiherr v. Ledebur, Adels-Lexicon der Preu?. Monarchie, Berlin i855, I., 17, 29, III., i85; Lexicon over adelige Familier i Danmark, I.V., 8; Ernst H. Kneschke, Die Wappen der deutschen freiherrlichen und adeligen Familien, Leipzig i855 ? 57. IL Bd. S. 35; Otto Titan von Hefner im Neuen Siebmacher, Sächsischer Adel, S. 7, Tafel 6 etc. Von hervorragenden Sprossen gestattet uns der knappe Raum hier bloss zu benennen : Friedrich Bachoflfen von Echt;, f i553, J. U. Dr., st?dt. k?ln. Syndicus und Gesandter; Johann Bachoven von Echt, geb. i5i5, f 10. Januar 1576, Dr. med., Leibmedicus des Herzogs von Berg und des Kurfürsten von Trier; Reinhard Bach- offen von Echt, geb. zu K?ln a. Rh. im August 1544, f zu Heidelberg 27. Febr. 1614, und sein gleichnamiger Sohn, geb. zuj rt, kais. Ober-Kriegscommiss?r, p. i683. T?chter: Beata Isabella und M, Barbara. *"