Georg Friedrich Händel Georg Friedrich Händel  ‎(I1569)‎
Vornamen: Georg Friedrich
Nachname: Händel

Geschlecht: männlichmännlich
      

Geburt: 5. März 1685 62 33 Stadt Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Tod: 14. April 1759 ‎(Alter 74)‎ London, England, Großbritannien
Persönliche Fakten und Details
Geburt 5. März 1685 62 33 Stadt Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Ausbildung 1702 ‎(Alter 16)‎ Studium der Rechtswissenschaft
Anwesender: Prof. Dr. Christian Thomasius ‎(Alter 47)‎ - [Verwandtschaftsberechnung]

Beruf Komponist
Ereignis 1751 ‎(Alter 65)‎ Komposition des Oratoriums Jephta
Anwesender: Moses Mendelssohn ‎(Alter 21)‎ - [Verwandtschaftsberechnung]


Bemerkung: 1751 begann Händel mit der Komposition des Oratoriums Jephta. Während der Niederschrift zeigten sich erste Symptome der beginnenden Erblindung – im Schlusschor des zweiten Aktes heißt es: “How dark, O Lord, are thy decrees”. Genau an dieser Stelle muss Händel seine Arbeit unterbrechen und notiert in die Partitur in deutscher Sprache: „Biß hierher komen den 13. Februar 1751, verhindert worden wegen relaxation des Gesichts meines linken Auges. so relax’t.“ Im weiteren Verlauf schließt dieser Chor mit Alexander Popes Maxime aus dem Essay on Man ‎(1734)‎: “Whatever is, is right.” Diese wurde bald in Deutschland Gegenstand heftiger weltanschaulicher Auseinandersetzungen, an denen sich auch Moses Mendelssohn und Gotthold Ephraim Lessing beteiligten. Später übernahm Georg Wilhelm Friedrich Hegel Popes Maxime und kleidete sie in die Worte: „Alles was ist, ist vernünftig“ – vom Hegel-Schüler Heinrich Heine umgedeutet in „Alles, was vernünftig ist, muss sein“. Mit vielen Unterbrechungen sowie unter höchsten Anstrengungen vermochte Händel sein Werk Monate später zu vollenden.
Tod 14. April 1759 ‎(Alter 74)‎ London, England, Großbritannien

Letzte Änderung 10. Januar 2019 - 12:28:22 - von: admin
Zeige Details über ...

Familie der Eltern  (F720)
Georg Händel
1622 - 1697
Dorothea Elisabeth Taust
1651 - 1730
Georg Friedrich Händel
1685 - 1759


Bemerkungen

Bemerkung
­http­://­de­.­wikipedia­.­org­/­wiki­/­Georg_Friedrich_H­%­C3­%­A4ndel­
Ausbildung 1702 immatrikulierte sich Händel an der neugegründeten Universität in der Ratswaage in Halle, um bei Christian Thomasius Rechtswissenschaft zu studieren.
1751 1751 begann Händel mit der Komposition des Oratoriums Jephta. Während der Niederschrift zeigten sich erste Symptome der beginnenden Erblindung – im Schlusschor des zweiten Aktes heißt es: “How dark, O Lord, are thy decrees”. Genau an dieser Stelle muss Händel seine Arbeit unterbrechen und notiert in die Partitur in deutscher Sprache: „Biß hierher komen den 13. Februar 1751, verhindert worden wegen relaxation des Gesichts meines linken Auges. so relax’t.“ Im weiteren Verlauf schließt dieser Chor mit Alexander Popes Maxime aus dem Essay on Man ‎(1734)‎: “Whatever is, is right.” Diese wurde bald in Deutschland Gegenstand heftiger weltanschaulicher Auseinandersetzungen, an denen sich auch Moses Mendelssohn und Gotthold Ephraim Lessing beteiligten. Später übernahm Georg Wilhelm Friedrich Hegel Popes Maxime und kleidete sie in die Worte: „Alles was ist, ist vernünftig“ – vom Hegel-Schüler Heinrich Heine umgedeutet in „Alles, was vernünftig ist, muss sein“. Mit vielen Unterbrechungen sowie unter höchsten Anstrengungen vermochte Händel sein Werk Monate später zu vollenden.

Zeige Bemerke über ...


Quellen

Quelle

Zeige Quellen für ...


Multimedia

Multimedia Objekt
Stammbaum des Georg Friedrich HändelStammbaum des Georg Friedrich Händel  ‎(M447)‎
Typ: Dokument


Bemerkung: Von unbekannt - unbekannt, Bild-PD-alt, ­https­://­de­.­wikipedia­.­org­/­w­/­index­.­php­?­curid­=­922022­

Multimedia Objekt
Georg Friedrich HändelGeorg Friedrich Händel  ‎(M204)‎
Typ: Gemälde


Bemerkung: Von Thomas Hudson - Unbekannt, Gemeinfrei, ­https­://­commons­.­wikimedia­.­org­/­w­/­index­.­php­?­curid­=­280838­
Zeige Medien-Objekte von ...


Familiendaten als Kind
Vater
Georg Händel
Geburt 24. September 1622 Stadt Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Tod 11. Februar 1697 ‎(Alter 74)‎ Stadt Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
29 Jahre
Mutter
 
Dorothea Elisabeth Taust
Geburt 8. November 1651 45 33 Dieskau, Kabelsketal, Saalekreis, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Tod 27. Dezember 1730 ‎(Alter 79)‎ Stadt Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
#1
Georg Friedrich Händel
Geburt 5. März 1685 62 33 Stadt Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Tod 14. April 1759 ‎(Alter 74)‎ London, England, Großbritannien


Suchmaschine erkannt: CCBot/ https://commoncrawl.org/faq/