Prof. Dr. phil. et med. Johannes von Schröter Prof. Dr. phil. et med. Johannes von Schröter  ‎(I1891)‎
Präfix: Prof. Dr. phil. et med.
Vornamen: Johannes
Nachnamenspräfix: von
Nachname: Schröter
   
Bemerkung: Dr. phil. et med.


Geschlecht: männlichmännlich
      

Geburt: 1513 28 Weimar
Tod: 21. März 1593 ‎(Alter 80)‎ Weimar
Persönliche Fakten und Details
Geburt 1513 28 Weimar

Ausbildung 1533 ‎(Alter 20)‎ Studium der Humaniora an der Universität Wittenberg, Kreis Wittenberg, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Anwesender: Prof. Dr. Martin Luther ‎(Alter 49)‎ - [Verwandtschaftsberechnung]
Anwesender: Prof. Dr. Philipp Melanchton ‎(Alter 35)‎ - [Verwandtschaftsberechnung]
Anwesender: Prof. Dr. Jakob Milich ‎(Alter 31)‎ - [Verwandtschaftsberechnung]


Einzelheiten verbergen Bemerkung: 1533 begann er ein Studium der Humaniora an der Universität Wittenberg. Hier besuchte er die Vorlesungen von Martin Luther, Philipp Melanchthon, Erasmus Reinhold und Jacob Milich.
Ereignis 1557 ‎(Alter 44)‎ Erhebung in den Adelsstand


Bemerkung: Durch Kaiser Ferdinand I.
Beruf 2. Februar 1558 ‎(Alter 45)‎ Gründungsrektor Jena

Behörde: Universität

Einzelheiten verbergen Bemerkung: Er wurde am 2. Februar 1558 als Paladin Gründungsrektor, war dann noch im Sommersemestern 1564, 1673, sowie in den Wintersemestern 1561, 1564, 1568, 1573, 1582, 1588 Rektor der Alma Mater.
Tod 21. März 1593 ‎(Alter 80)‎ Weimar

Beerdigung nach 21. März 1593 Jena
Friedhof: Stadtkirche St. Michael
Anwesender: Prof. Dr. Georg Mylius ‎(Alter 45)‎ - [Verwandtschaftsberechnung]


Einzelheiten verbergen Bemerkung: Bei seiner Beisetzung in der Stadtkirche St. Michael hielt Georg Mylius die Leichenpredigt. Sein Epitaph dort lautete:

D. Johan Schröter von Weimar, gebohren zu Weimar, PP. zu Wien und zu Jena: hat die vollkommenen Privilegia der Universität zu Jena erlanget vom Römischen Könige Ferdinando I. dessen Leib=Medicus er vorher gewesen, und wird darinnen der erste Rector An.C. 1558. 2. Febr. und wol neunmahl nacheinander, stirbt An. C. 1593. den 21. Martii. im 80 Jahr.

­https­://­de­.­wikipedia­.­org­/­wiki­/­Johannes_von_Schr­%­C3­%­B6ter­

Letzte Änderung 25. Juni 2019 - 13:12:30 - von: admin
Zeige Details über ...

Familie der Eltern  (F296)
Petrus Schröter
1485 - 1564
Gertrud Dietz
- 1559
Prof. Dr. phil. et med. Johannes von Schröter
1513 - 1593
Gertrud Schröter
- 1566
Jakob Schröter der Ältere
1529 - 1613

Eigene Familie  (F857)
Ursula Großhaupt
- 1565
Dr. Wolfgang von Schröter
1552 - 1584
Prof. Dr. Philipp Jacob von Schröter
1553 - 1617
Ursula von Schröter
- 1607
Prof. Dr. Johann Friedrich "Doppeldoktor" von Schröter
1559 - 1625
Hans Heinrich von Schröter
1560 - 1626

Eigene Familie  (F1143)
Catharina Wend
1523 - 1594


Bemerkungen

Bemerkung
­http­://­gedbas­.­genealogy­.­net­/­person­/­show­/­1217753852­

­https­://­de­.­wikipedia­.­org­/­wiki­/­Johannes_von_Schr­%­C3­%­B6ter­
­http­://­www­.­familienforschung­-­pabst­.­de­/­Personenindex­/­joschroeter­.­htm­

­https­://­books­.­google­.­de­/­books­?­id­=­oJEAAAAAcAAJ­&­pg­=­PA1061­&­lpg­=­PA1061­&­dq­=­petrus­+­schr­%­C3­%­B6ter­+­weimar­&­source­=­bl­&­ots­=­nysW0jGgsf­&­sig­=­TUMqJ0TtW3b1MNPwXru­-­bMaH2Qw­&­hl­=­de­&­sa­=­X­&­ved­=­0ahUKEwj­-­m927­-­oDRAhVL7BQKHXqAD_0Q6AEIQzAI­#­v­=­onepage­&­q­=­petrus­%­20schr­%­C3­%­B6ter­%­20weimar­&­f­=­false­
Ausbildung 1533 begann er ein Studium der Humaniora an der Universität Wittenberg. Hier besuchte er die Vorlesungen von Martin Luther, Philipp Melanchthon, Erasmus Reinhold und Jacob Milich.
­https­://­de­.­wikipedia­.­org­/­wiki­/­Johannes_von_Schr­%­C3­%­B6ter­
1557 Durch Kaiser Ferdinand I.
Beruf Er wurde am 2. Februar 1558 als Paladin Gründungsrektor, war dann noch im Sommersemestern 1564, 1673, sowie in den Wintersemestern 1561, 1564, 1568, 1573, 1582, 1588 Rektor der Alma Mater.
­https­://­de­.­wikipedia­.­org­/­wiki­/­Johannes_von_Schr­%­C3­%­B6ter­
Beerdigung Bei seiner Beisetzung in der Stadtkirche St. Michael hielt Georg Mylius die Leichenpredigt. Sein Epitaph dort lautete:

D. Johan Schröter von Weimar, gebohren zu Weimar, PP. zu Wien und zu Jena: hat die vollkommenen Privilegia der Universität zu Jena erlanget vom Römischen Könige Ferdinando I. dessen Leib=Medicus er vorher gewesen, und wird darinnen der erste Rector An.C. 1558. 2. Febr. und wol neunmahl nacheinander, stirbt An. C. 1593. den 21. Martii. im 80 Jahr.

­https­://­de­.­wikipedia­.­org­/­wiki­/­Johannes_von_Schr­%­C3­%­B6ter­

Zeige Bemerke über ...


Quellen
Zu dieser Person gibt es keine Quellenangaben.

Zeige Quellen für ...


Multimedia

Multimedia Objekt
Prof. Dr. Johannes von SchröterProf. Dr. Johannes von Schröter  ‎(M310)‎
Typ: Gemälde


Einzelheiten verbergen Bemerkung: Von Unbekannt - ­http­://­www­.­kollegienhof­.­uni­-­jena­.­de­/­colje_multimedia­/­Galerien­/­Personen­/­09­+­Johannes­+­Schr­%­C3­%­B6ter­-­width­-­491­-­height­-­600­.­jpeg­, Gemeinfrei, ­https­://­commons­.­wikimedia­.­org­/­w­/­index­.­php­?­curid­=­38826603­

Ein Portrait Schröters hängt in der Professoren-Galerie der Universität im Kollegienhof in Jena, ebenso wie die von zweien seiner Söhne, die ebenfalls Professoren der Universität wurden.
­https­://­de­.­wikipedia­.­org­/­wiki­/­Johannes_von_Schr­%­C3­%­B6ter­

Zeige Medien-Objekte von ...


Familiendaten als Kind
Vater
Petrus Schröter
Geburt 1485 45
Tod 1564 ‎(Alter 79)‎
Mutter
Gertrud Dietz
Geburt Kupferberg, Stadt, Regierungsbezirk Oberfranken, Bayern, Deutschland
Tod 6. November 1559 Weimar

Heirat: 1518
-5 Jahre
#1
Prof. Dr. phil. et med. Johannes von Schröter
Geburt 1513 28 Weimar
Tod 21. März 1593 ‎(Alter 80)‎ Weimar
#2
Schwester
Gertrud Schröter
Geburt Weimar
Tod 1566 Jena
#3
Bruder
Jakob Schröter der Ältere
Geburt 15. August 1529 44 Weimar
Tod 1. Mai 1613 ‎(Alter 83)‎ Weimar
Familie mit Ursula Großhaupt
Prof. Dr. phil. et med. Johannes von Schröter
Geburt 1513 28 Weimar
Tod 21. März 1593 ‎(Alter 80)‎ Weimar
Ehefrau
Ursula Großhaupt
Tod 1565 Jena
#1
Sohn
Dr. Wolfgang von Schröter
Geburt 1552 39 Wien
Tod 11. Oktober 1584 ‎(Alter 32)‎ Stadt Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
18 Monate
#2
Sohn
Prof. Dr. Philipp Jacob von Schröter
Geburt 8. Juli 1553 40 Wien
Tod 31. Mai 1617 ‎(Alter 63)‎ Jena
#3
Tochter
Ursula von Schröter
Tod 12. Oktober 1607 Stadt Leipzig, Sachsen, Deutschland
#4
Sohn
Prof. Dr. Johann Friedrich "Doppeldoktor" von Schröter
Geburt 20. März 1559 46 Jena
Tod 11. Dezember 1625 ‎(Alter 66)‎ Jena
9 Monate
#5
Sohn
Hans Heinrich von Schröter
Geburt 1560 47
Tod vor 1626 ‎(Alter 66)‎
Familie mit Catharina Wend
Prof. Dr. phil. et med. Johannes von Schröter
Geburt 1513 28 Weimar
Tod 21. März 1593 ‎(Alter 80)‎ Weimar
10 Jahre
Ehefrau
 
Catharina Wend
Geburt 1523 Arnstadt, Stadt, , Thüringen, Deutschland
Tod 16. Mai 1594 ‎(Alter 71)‎ Jena


Suchmaschine erkannt: CCBot/ https://commoncrawl.org/faq/