Stammbaum der Familie Willamowski

Jacob FlachAge: 73 years15371611

Name
Jacob Flach
Name prefix
Prof. Dr.
Given names
Jacob
Surname
Flach
Birth November 4, 1537
Education
Studium der Philisophie

Note:
Nachdem er seine erste Bildung an der Jenaer Stadtschule erhalten hatte, wurde er im Wintersemester 1553 in die Matrikel der Jenaer Hochschule eingetragen und immatrikulierte sich erneut im Wintersemester 1558 ebenda. Hier absolvierte er zun?chst philosophische Studien bei Johann Stigel, Victorin Strigel und Johannes Rosa. Diese Studien setzte er am 19. November 1559 an der Universität Wittenberg fort. Hier erlebte er noch Philipp Melanchthon in seinen letzten Lebensjahren und frequentierte die Vorlesungen von Erasmus Reinhold. Nachdem er in Wittenberg im März 1560 den akademischen Grad eines Magisters der Philosophie erworben hatte, kehrte er nach Jena zurück. Hier wurde er 1561 Adjunkt an der philosophischen Fakultät und begann nebenher medizinische Studien unter Johannes von Schröter [Anm. der Stiefvater seiner Ehefrau], Gervasius Marstaller (* um 1520 in Freiburg im Breisgau; ? 3. Juni 1578 in Celle) und Michael Neander zu treiben. https://de.wikipedia.org/wiki/Jacob_Flach
MarriageKatharina MonnerView this family
1579 (Age 41 years)
Death July 19, 1611 (Age 73 years)
Education
Nachdem er seine erste Bildung an der Jenaer Stadtschule erhalten hatte, wurde er im Wintersemester 1553 in die Matrikel der Jenaer Hochschule eingetragen und immatrikulierte sich erneut im Wintersemester 1558 ebenda. Hier absolvierte er zun?chst philosophische Studien bei Johann Stigel, Victorin Strigel und Johannes Rosa. Diese Studien setzte er am 19. November 1559 an der Universität Wittenberg fort. Hier erlebte er noch Philipp Melanchthon in seinen letzten Lebensjahren und frequentierte die Vorlesungen von Erasmus Reinhold. Nachdem er in Wittenberg im März 1560 den akademischen Grad eines Magisters der Philosophie erworben hatte, kehrte er nach Jena zurück. Hier wurde er 1561 Adjunkt an der philosophischen Fakultät und begann nebenher medizinische Studien unter Johannes von Schröter [Anm. der Stiefvater seiner Ehefrau], Gervasius Marstaller (* um 1520 in Freiburg im Breisgau; ? 3. Juni 1578 in Celle) und Michael Neander zu treiben. https://de.wikipedia.org/wiki/Jacob_Flach
Note
Note
Media objectProf. Dr. Jacob Flach
Format: image/jpeg
Type: Painting
Note: Von Unbekannt - Iusta Funebria Clari?imo & Excellenti?imo Viro, Dn. Jacobo Flachio, Quondam Medicinae Doctori Et Professori Publico Academiae Ienensis. Jena 1613, Gemeinfrei, https:/commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=41229740