Stammbaum der Familie Willamowski

Gregor WillamovAge: 69 years17731842

Name
Gregor Willamov
Given names
Gregor
Surname
Willamov

Grigori Iwanowitsch

Name
Grigori Iwanowitsch
Given names
Grigori Iwanowitsch

Grigori Ivanovitch Villamov

Name
Grigori Ivanovitch Villamov
Given names
Grigori Ivanovitch
Surname
Villamov

von Willamow

Name
von Willamow
Surname
von Willamow
Birth January 16, 1773 37 30
Note:
Baptism
Note:
Death of a fatherProf. Dr. Johann Gottlieb Willamowius
May 6, 1777 (Age 4 years)
Death of a motherSusanna Konstantia Klose
after 1777 (Age 3 years)
Birth of a son
#1
Alexander Grigorjewitsch Willamow
1798 (Age 24 years)

Occupation
Privatsekret?r der russischen Kaiserin Maria Fjodorowna
1803 (Age 29 years)
Note:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sophie_Dorothee_von_W%C3%BCrttemberg "genoss bis zu ihrem Tode das Vertrauen der kaiserlichen Familie" (« ayant joui jusqu'à sa mort de toute la confiance de la famille imp?riale»), Revue des ?tudes napol?oniennes, Band 3, 1914, S. 112
Birth of a son
#2
Artemij Grigorjewitsch Willamov
1804 (Age 30 years)

Birth of a son
#3
Grigorij Grigorjewitsch Willamow
1816 (Age 42 years)

Occupation
Hofrat der Zarin Katharina II.

Occupation
Staatssekret?r, Mitglied des Staatsrates des russischen Reichs

Associate

Note:
Brief von Goethe an Willamow (Weimar, den 12.4.1819): Ew. Excellenz, haben durch einen freundlichen und liebevollen Brief mich an die herrlichen Stunden erinnert, in denen mir das Gl?ck ward Ihre Gegenwart zu genie?en und eine Frau zu bewundern, deren Andenken und Gnade mich immerfort belebt und im anerkannten Guten best?rkt. M?gen Sie sich bei Betrachtung der aus treuem Herz und Sinn geflossenen Festgedichte sch?ner Stunden erinnern, wo Sie fern von Ihrem Vaterlande sich in vertraulichem Cirekel wie unter Mitgeborenen gef?hlt und uns eine lebensl?nglich dauernde Verehrung eingefl??t haben. Wie oft besch?ftigt sich dieser Kreis mit Ihrem theuren Andenken. Den w?rdigen Freunden bitte die beigelegten Hefte zu ?berreichen, mich auf das beste zu empfehlen und Ihrem eigenen edlen Herzen immerfort empfohlen zu halten. https://books.google.de/books?id=h6MkS29DDM4C&pg=RA1-PT55&lpg=RA1-PT55&dq=goethe+gregor+willamow&source=bl&ots=U0bCqGlkTR&sig=FfSxAm1HM20FzXPVr4nDVt1fFds&hl=de&sa=X&ei=rsC2VMr7EJfbaofNgNAK&ved=0CCMQ6AEwAQ#v=onepage&q=goethe%20gregor%20willamow&f=false
Death February 7, 1842 (Age 69 years)
MarriageWarwara SwerbichinaView this family
1860 (17 years after death)

Family with parents - View this family
father
mother
Marriage: between 1762 and 1763
7 years
elder brother
4 years
elder sister
14 months
himself
sister
Family with Warwara Swerbichina - View this family
himself
wife
Marriage: 1860
son
son
-17 years
son
7 years
son

Birth
Baptism
Occupation
http://de.wikipedia.org/wiki/Sophie_Dorothee_von_W%C3%BCrttemberg "genoss bis zu ihrem Tode das Vertrauen der kaiserlichen Familie" (« ayant joui jusqu'à sa mort de toute la confiance de la famille imp?riale»), Revue des ?tudes napol?oniennes, Band 3, 1914, S. 112
Associate
Brief von Goethe an Willamow (Weimar, den 12.4.1819): Ew. Excellenz, haben durch einen freundlichen und liebevollen Brief mich an die herrlichen Stunden erinnert, in denen mir das Gl?ck ward Ihre Gegenwart zu genie?en und eine Frau zu bewundern, deren Andenken und Gnade mich immerfort belebt und im anerkannten Guten best?rkt. M?gen Sie sich bei Betrachtung der aus treuem Herz und Sinn geflossenen Festgedichte sch?ner Stunden erinnern, wo Sie fern von Ihrem Vaterlande sich in vertraulichem Cirekel wie unter Mitgeborenen gef?hlt und uns eine lebensl?nglich dauernde Verehrung eingefl??t haben. Wie oft besch?ftigt sich dieser Kreis mit Ihrem theuren Andenken. Den w?rdigen Freunden bitte die beigelegten Hefte zu ?berreichen, mich auf das beste zu empfehlen und Ihrem eigenen edlen Herzen immerfort empfohlen zu halten. https://books.google.de/books?id=h6MkS29DDM4C&pg=RA1-PT55&lpg=RA1-PT55&dq=goethe+gregor+willamow&source=bl&ots=U0bCqGlkTR&sig=FfSxAm1HM20FzXPVr4nDVt1fFds&hl=de&sa=X&ei=rsC2VMr7EJfbaofNgNAK&ved=0CCMQ6AEwAQ#v=onepage&q=goethe%20gregor%20willamow&f=false
Note
https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%92%D0%B8%D0%BB%D0%BB%D0%B0%D0%BC%D0%BE%D0%B2,_%D0%93%D1%80%D0%B8%D0%B3%D0%BE%D1%80%D0%B8%D0%B9_%D0%98%D0%B2%D0%B0%D0%BD%D0%BE%D0%B2%D0%B8%D1%87 Geboren 1771 in der Familie des Direktors der deutschen Schule Petrishule, des Schriftstellers und Historikers Johann-Gotlib Villamov (Iohann Gotlib Willamow '; 15.01.1736?21.05.1777), zog er 1767 nach Russland. Nach dem Tod seines Vaters, zusammen mit seinen Schwestern Elizaveta und Anna (in der Ehe von A. Sablin), wurden sie von Pfarrern der Petrikirche betreut. Trat am 5. April 1780 in die Petrishule-Schule ein Er absolvierte den gesamten Studiengang (Selecta) und erhielt im Fr?hjahr 1787 ein Diplom von der Schule. 1788 wurde er als Student in den Vorstand für ausw?rtige Angelegenheiten aufgenommen; Im Jahr 1789 wurde er zum Versicherungsmathematiker bef?rdert und zur Flotte geschickt, die gegen die Schweden handelte. 1792 wurde er in die Stockholmer Mission berufen, 1794 als Übersetzer einer ausl?ndischen Hochschule. Im Jahr 1801 unter der Kaiserin Maria Feodorowna "ernannt bei der Korrektur der Angelegenheiten"; Von 1828 bis zu seinem Tod war er Staatssekret?r. Der Autor des Buches: Die chronologische Übersicht ?ber die Akten des gesegneten Ged?chtnisses der Kaiserin Maria Feodorovna zugunsten der Institutionen, die unter ihrer h?chsten Schirmherrschaft standen. - SPb, 1836. - 74 S. (Wiederauflage 1897). Laut N. I. Grech war Villamov ein Mann von au?erordentlicher Intelligenz und Begabung, ich kannte keinen Menschen, der kl?ger, heller oder freundlicher war. Er hatte erstaunliche Talente, er schrieb korrekt und wortgewandt auf Russisch, auf Deutsch und auf Franz?sisch, ohne Vorbereitung, alles kam gerade heraus. Seine Handschrift war ausgezeichnet und er arbeitete mit ?berraschender Leichtigkeit. Anfang 1842 kam es zu einer L?hmung, und er verlor seinen Sprachgebrauch. Mit seinen Zeichen ?u?erte er den Wunsch, sich dem Ritus der griechischen Kirche anzuschlie?en, der erf?llt wurde. Am n?chsten Tag starb er und wurde als Orthodoxer begraben [3]. Er wurde neben seiner geliebten Tochter Anna Getz auf dem orthodoxen Friedhof von Smolensk in St. Petersburg begraben.
Note
Note