Stammbaum der Familie Willamowski

Shared note
Studierte zu Coburg, Helmst?dt und Jena, wurde 1659 Magister, 1661 Pfarrer zu Libra im Hennebergischen und 1669 Diakonus zu Ostheim und Pastor zu V?lkershausen... UNter sein Bildnis lies er ein Kind mahleln, mit der Beyschrift: Talis eram; dann sein Bild selbst mit den WOrten: Sug ego modo; und endlich dazu einen Todtenkopf nebst der Divse: Talis ero. Er ist Verfasser des Liedes; Nun, Gott lob, es ist vollbracht. S. seine g?ldene Betkunst, Nürnberg 1677. Au?erdem steht von ihm in Freylingh. Gesangb. Nr. 729 dieses: Vater aller Ehren, lass dein Wort uns lehren (allgemeines biographisches LExikon alter und neuer geistlicher Liederdichter, Lipzig, 1804
Last change September 3, 201911:22:38

by: Dr. Marcus Willamowski