Baron Johann Friedrich Bachoff von Echt, 16431726 (aged 83 years)

Name
Baron Johann Friedrich /Bachoff von Echt/
Name prefix
Baron
Given names
Johann Friedrich
Surname
Bachoff von Echt
Birth
Occupation
Gothaischer Hofrath und späterer Freiherr und Geheimrathsdirector
English King
Birth of a brother
Education
Gymnasium
1653 (aged 9 years)
Note: Johann Friedrich Bachoff von Echt wurde anfangs durch Hauslehrer unterrichtet und besuchte ab dem 10. Lebensjahr seit 1653 das Gymnasium Gotha beim Rektor Andreas Reyher und beim Konrektor Georg Heß (auch Georg Hesse) (1613?1694).

Johann Friedrich Bachoff von Echt wurde anfangs durch Hauslehrer unterrichtet und besuchte ab dem 10. Lebensjahr seit 1653 das Gymnasium Gotha beim Rektor Andreas Reyher und beim Konrektor Georg Heß (auch Georg Hesse) (1613?1694).
https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Friedrich_Bachoff_von_Echt_(Politiker)

Birth of a brother
Death of a father
Lord Protector
Lord Protector
Richard Cromwell
from September 3, 1658 CE (September 13, 1658) to May 7, 1659 CE (May 17, 1659) (aged 16 years)
Education
Studium der Rechtswissenschaften
1660 (aged 16 years)
Attendant: Prof. Dr. Jacob Thomasius (aged 37 years) — wife’s uncle
Attendant: Dr. Christoph Hartmann Schacher (aged 26 years) — Relationship
Note: Er begann Ende 1660 ein Studium der Rechtswissenschaften und der Philosophie an der Universität Leipzig und hörte in Jura Vorlesungen bei Amadeus Eckolt, Bartholomäus Leonhard von Schwendendörffer, Schrötern, Romanum, Christoph Hartmann Schacher (1633-1690) und Johann Ernst Norici (+1714) sowie in der Philosophie bei Johann Siegmund Schwencken, Christian Friedrich Franckenstein, Jakob Thomasius und Joachim Feller.

Er begann Ende 1660 ein Studium der Rechtswissenschaften und der Philosophie an der Universität Leipzig und hörte in Jura Vorlesungen bei Amadeus Eckolt, Bartholomäus Leonhard von Schwendendörffer, Schrötern, Romanum, Christoph Hartmann Schacher (1633-1690) und Johann Ernst Norici (+1714) sowie in der Philosophie bei Johann Siegmund Schwencken, Christian Friedrich Franckenstein, Jakob Thomasius und Joachim Feller.
https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Friedrich_Bachoff_von_Echt_(Politiker)

Death of a sister
Marriage
Birth of a son
Christening of a son
English King
Charles II
from May 29, 1660 CE (June 8, 1660) to February 6, 1685 CE (February 16, 1685) (aged 41 years)
English King
English Queen
Death of a mother
Death of a brother
English King
Marriage of a son
English Queen
British Queen
Death of a wife
British King
George I
from August 1, 1714 CE (August 12, 1714) to June 11, 1727 CE (June 22, 1727) (on the date of death)
Death
October 27, 1726 (aged 83 years)
Family with parents
father
mother
Marriage MarriageJanuary 19, 1635Gotha
2 years
elder sister
7 years
himself
16431726
Birth: February 17, 1643 30 23 Gotha
Death: October 27, 1726
10 years
younger brother
16521744
Birth: July 22, 1652 39 33 Gräfentonna
Death: November 10, 1744Gotha
3 years
younger brother
Family with Magdalena Sibylle Johanna Thomasius
himself
16431726
Birth: February 17, 1643 30 23 Gotha
Death: October 27, 1726
wife
16601716
Birth: February 18, 1660 35 24 Regensburg
Death: September 7, 1716Gotha
Marriage MarriageMay 23, 1678Coburg
11 months
son
Education

Johann Friedrich Bachoff von Echt wurde anfangs durch Hauslehrer unterrichtet und besuchte ab dem 10. Lebensjahr seit 1653 das Gymnasium Gotha beim Rektor Andreas Reyher und beim Konrektor Georg Heß (auch Georg Hesse) (1613?1694).
https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Friedrich_Bachoff_von_Echt_(Politiker)

Education

Er begann Ende 1660 ein Studium der Rechtswissenschaften und der Philosophie an der Universität Leipzig und hörte in Jura Vorlesungen bei Amadeus Eckolt, Bartholomäus Leonhard von Schwendendörffer, Schrötern, Romanum, Christoph Hartmann Schacher (1633-1690) und Johann Ernst Norici (+1714) sowie in der Philosophie bei Johann Siegmund Schwencken, Christian Friedrich Franckenstein, Jakob Thomasius und Joachim Feller.
https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Friedrich_Bachoff_von_Echt_(Politiker)

Note
Note

Johann Friedrich Bachoff von Echt heiratete am 23. März 1678 in Coburg Magdalena Sibylle Johanna (* 18. Februar 1660 in Regensburg; † 7. September 1716 in Gotha), Tochter von Johann Thomasius, fürstlich-sächsischer Geheimrat und Kanzler. Gemeinsam hatten sie neun Kinder:

Johann Friedrich (* 9. April 1679 in Gotha; † 3. Januar 1736 in Gotha), sächsisch-gothaischer Geheimer Rat, Oberkonsistorialpräsident, Amtshauptmann zu Tenneberg und Kaiserlicher Reichshofrat;
Magdalena Sibylle (* 16. Januar 1682; † 11. Juni 1743), verheiratet in 1. Ehe mit Johann Georg von Thünau (* um 1679; † 26. Juni 1705 in Halle), Oberstleutnant in einem Dragoner-Regiment und in 2. Ehe mit Wolf Christian von Ziegeler (* 4. August 1656; † 1737), kurfürstlich-mainzischer Oberstleutnant;
Christiane Dorothea (* 14. Februar 1684; † 29. März 1715), verheiratet mit August von Leitzsch (* 7. August 1666 in Heldrungen; † 21. September 1712 in Gotha) fürstlich sächsischer Kriegsrat und Oberst in einem Dragoner-Regiment, Herr auf Marck-Wippach und Dielsdorf;
Sophie Elisabeth (* 23. Mai 1686; † 30. Oktober 1719 in Gotha), verheiratet mit Heinrich von Westerhagen, Erbherr auf Teistungen, Berlingerode und Dietendorf; Kommandeur der Leibgarde zu Pferd sowie Obrist eines Dragoner-Regiments in Sachsen-Gotha; Generalleutnant;
Johanna Eleonora (* 7. März 1688; † 17. Juli 1733 in Gotha), verheiratet mit August Johann Friedrich von Thumshirn (* 20. Januar 1674 in Kaufungen; † 23. Dezember 1719), fürstlich sächsischer Geheimer Kammer- und Kriegsrat;
Friederike Louise (* 4. April 1690; † 22. August 1753), verheiratet mit Hans Ludwig von Nauendorff (* 20. November 1668 in Nauendorf; † 19. Juli 1720 in Altenburg), Herr auf Nauendorf Caasen und Grossenstein, Steuereinnehmer und Kammerherr;
Friedrich Gottlieb (* 16. Juni 1691; † 19. August 1692);
Christian Adolf (* 13. März 1695 in Gotha; † 13. März 1695 ebenda);
Johann Wilhelm (* 16. Juni 1695 in Gotha; † 12. April 1758 ebenda), Kammerjunker und Regierungsassessor.

https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Friedrich_Bachoff_von_Echt_(Politiker)